Familienfotos voller Nähe und Zuneigung | Lifestyle Fotografin

Ihr Lieben, auf meinen Bildern seht Ihr Momente voller Nähe und Zuneigung. Damit solche Bilder entstehen können, braucht es keine magischen Kräfte- und um ganz ehrlich zu sein, ist es eigentlich ganz einfach, mit meinen Familien und Müttern, solche Momente entstehen zu lassen: Ich bin während der Session eigentlich nur ganz ich selbst.

Wenn wir an der Location ankommen und uns treffen, haben wir bereits eine Verbindung zueinander- ich weiss genau was sie wollen und was Ihre Vision für die Bilder ist- und sie kennen mich. Vielleicht sind sie mir bereits eine Weile auf Instagram gefolgt und haben meine Arbeit gesehen, haben gesehen wie ich mich weiterentwickelt und ja- auch meine Rückschläge haben sie miterlebt. Dadurch kennen sie mich, meine Kunst und meine Sicht auf die Welt.

Meine Mütter und ich, wir haben uns zu diesem Zeitpunkt bereits per eMail oder Telefon  feste ausgetauscht und die Session miteinander geplant. Während der Session gebe ich meinen Familien dann die Möglichkeit alles zu vergessen und einen kleinen mini Urlaub vom Alltag zu nehmen, weil ich mich um alles andere während der Session kümmere und nichts mehr wichtig ist, als das jetzt und hier.

Plötzlich kann eine Mama nur Mama sein, und muss nicht mehr Organisatorin, Reiseleiterin und Managerin in einem sein. Meine Familien müssen vor mir keine Fassade aufrecht erhalten und ich mache das auch nicht (viel zu anstrengend ;-)...). Das erfordert im ersten Moment Mut und deshalb sind für mich alle meine Familien Abenteurer.  Die Bilder die daraus entstehen sind es aber hundertmal wert auf diese Abenteuerreise zu gehen. Ich verstehe meine Familien und Mütter, weil ich ein Mensch bin, genau wie sie und deshalb genauso denke, fühle und handle. Es gibt kein Falsch oder Richtig, sondern nur ein Hier und Jetzt, Zeit die man miteinander verbringt, statt nebeneinander.. Deshalb sind die Fotos emotional und ehrlich. Ihr seht- es sind absolut keine magischen Kräfte notwendig, um ein bisschen Magie entstehen zu lassen…

Erst ein gedrucktes Foto ist ein Kunstwerk |  Fotografin Mallorca & Schweiz

Ihr Lieben, die Fotos, die wir gemeinsam während einer Session von Euch machen, sind für Alben und Wandbilder gemacht. Während der Session  fotografiere immer einen guten Mix sowohl für Alben, als auch für Wandbilder. Aber wenn ich vorher schon weiss, was die Familie mit den Bildern machen möchte und wo sie sie später aufhängt, dann kann ich ein besonderes Augenmerk darauf richten. Ein Wandbild für das Wohnzimmer hat vielleicht ein ganz anderes Motiv, als ein gerahmter Druck im Kinderzimmer und mit einem Album oder einer Wandcollage kann man immer eine ganze Geschichte erzählen.

Ganz gleich, wo das Bild später einmal hängt, als Druck wird aus einem Bild erst ein wahres Kunstwerk. Solange Du Deine Bilder “nur” als digitale Dateien auf einer Festplatte aufbewahrst, hast Du nicht das volle Potential erschlossen und das Ziel der Session ist nicht erreicht. Dazu kommt, dass digitale Dateien sehr flüchtig sind, da sich die Technik so unglaublich schnell weiterentwickelt und man ständig in Gefahr läuft die Bilder irgendwann nicht mehr abrufen zu können. Wenn Du ein Foto einmal entwickelt hast, kannst Du jederzeit wieder davon ein digitales Negativ machen- umgekehrt ist das nicht immer möglich.

Ich lasse schon immer meine Bilder entwickeln und in Alben drucken, aber wenn ich aber ganz ehrlich bin nicht nur und nicht vor allem aus den oben genannten Gründen, sondern ganz einfach weil ich es viel romantischer finde, ein Album oder einen Druck in die Hand zu nehmen, als mich an den PC zu setzen und durch meine Bilder zu scrollen. Wir lieben es uns an einem verregneten Nachmittag miteinander aufs Sofa zu setzen und unsere Bilder anzuschauen. Darüber zu reden was da alles passiert ist und wie jeder von uns diese Geschichte in Erinnerung hat...
 

 

Und so sehen die Bilder dann als gerahmten Drucke in einer Wandcollage aus...

glowingtribe.com_fotogalerie_wanddekoration.jpg

... oder in einem hochwertigen Album ...

glowingtribe.com_hochwertige_fotoalben.jpg
Der perfekte Augenblick im Bild | Fotografin Zürich

 

Für mich zeigt ein Bild dann einen perfekten Augenblick, wenn dieser festgehaltene Moment mich berührt. Wenn er  mich anhalten lässt und mich dazu zwingt genauer hinzusehen. Das passiert immer dann, wenn der Augenblick in dem die Kamera ausgelöst hat voller authentischer  Emotionen war. Ein solcher Augenblick ist nicht immer ein lang andauernder Moment, sondern im Gegenteil manchmal ist dieses Gefühl, diese Verbindung nur für einen Sekundenbruchteil da, aber das genügt schon, um ihn mit der Kamera einzufangen.

Während meinen Sessions gebe ich immer wieder Input, damit sich daraus verschiedenen Situationen entwickeln können, die dann zu dem einen Augenblick führen, der die Geschichte dieses Menschen oder die Verbindung dieser Menschen zueinander am besten zeigt.

Würde ich bei meinen Sessions steife Posen verlangen, die kaum Raum für eine eigene Interpretation geben, dann wären meine Bilder immer gleich. Es wäre mir nicht möglich, die Einmaligkeit des Menschen vor meiner Kamera festzuhalten. So aber, durch das Zwanglose und unkonventionelle Element während der Session wird jedes einzelne Foto ein Unikat und kleines Kunstwerk.