Der perfekte Augenblick im Bild | Fotografin Zürich

 

Für mich zeigt ein Bild dann einen perfekten Augenblick, wenn dieser festgehaltene Moment mich berührt. Wenn er  mich anhalten lässt und mich dazu zwingt genauer hinzusehen. Das passiert immer dann, wenn der Augenblick in dem die Kamera ausgelöst hat voller authentischer  Emotionen war. Ein solcher Augenblick ist nicht immer ein lang andauernder Moment, sondern im Gegenteil manchmal ist dieses Gefühl, diese Verbindung nur für einen Sekundenbruchteil da, aber das genügt schon, um ihn mit der Kamera einzufangen.

Während meinen Sessions gebe ich immer wieder Input, damit sich daraus verschiedenen Situationen entwickeln können, die dann zu dem einen Augenblick führen, der die Geschichte dieses Menschen oder die Verbindung dieser Menschen zueinander am besten zeigt.

Würde ich bei meinen Sessions steife Posen verlangen, die kaum Raum für eine eigene Interpretation geben, dann wären meine Bilder immer gleich. Es wäre mir nicht möglich, die Einmaligkeit des Menschen vor meiner Kamera festzuhalten. So aber, durch das Zwanglose und unkonventionelle Element während der Session wird jedes einzelne Foto ein Unikat und kleines Kunstwerk.